Gesund in den Tag

6. November 2013 | Von | Kategorie: Allgemein

Zeit – ein wichtiger Begriff in Bezug auf unsere Gesellschaft: Man hat sie grundsätzlich nie oder nur wenig davon. Wegen des hektischen Alltags und der vielen anstehenden Termine, die auf dem Tagesplan stehen, kommt man kaum zur Ruhe. Selbst in der Mittagspause schafft man es meist nicht einen Gang runterzufahren.

Zumal man jedoch beim Essen umso mehr drauf achten müsste dies im Sitzen und nicht nur zwischendurch zu tun. Man sollte schließlich nicht aus allem eine „to-go“-Sache werden lassen. Klar, Bewegung tut grundsätzlich gut, trotzdem ist es beim Essen gesünder zu sitzen.

www.pixelio.de Günther Gumhold

www.pixelio.de Günther Gumhold

Allerdings ist dies nicht mit jedem Beruf zu vereinbaren und wenn Sie eigentlich schon von vornherein wissen, dass Sie in Ihrer Mittagspause weder Kopf noch Zeit haben um sich in Ruhe in ein Café oder ähnliches zu setzen, dann lassen Sie es, bevor Sie sich darüber ärgern, es nicht geschafft zu haben.

Verlegen Sie dieses Ruhefenster doch einfach direkt an den Anfang des Tages, denn zu dieser Uhrzeit kann Ihnen am wenigsten dazwischen kommen. Sie haben Zeit sich etwas Gutes zu tun und können Kraft für den Tag tanken. Hierbei spielt das, was Sie zu sich nehmen, selbstverständlich eine große Rolle. Mit einen paar kleinen Tipps und Anregungen können Sie ohne viel Aufwand eine gute Basis für den Tag schaffen.

Setzen Sie vor allem auf Vollkornprodukte – eine bessere Grundlage können Sie ihrem Körper gar nicht geben. So gut wie alle Inhaltsstoffe können verwertet werden, somit hat Ihr Magen mehr Arbeit vor sich und es hält viel länger satt, als wenn Sie nur eine Scheibe Toast essen würden. Gerade bei dem schön sommerlichen Wetter können Sie eine Scheibe Vollkornbrot oder ein Vollkornbrötchen wunderbar mit Frischkäse oder Quark, frischen Tomaten und Gurkenscheiben belegen, abschließend mit etwas Salz, Pfeffer, Kresse oder Schnittlauch würzen.

Auch wenn Sie eher weniger zu den Frühstückern gehören, sollten Sie sich trotzdem dazu überwinden eine Kleinigkeit zu essen. Beispielsweise könnte ein Shake mit frischen Früchten wie Erdbeeren, Bananen, einem Spritzer Zitrone, mit etwas Honig oder auch Nüssen verfeinert, ein guter Start in den Tag sein. Für die weniger Süßen, können Sie genauso einfach einen Shake aus buntem Gemüse wie Möhren, Gurken oder Avocados mixen.

Somit haben Sie sich wenigstens zu Beginn des Tages ein paar ruhige Minuten gegönnt und können mit gutem Gewissen in den Tag starten.

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar