Wie Sie im Haushalt Energie einsparen können

12. Februar 2010 | Von | Kategorie: Energie und Heizen

Energiesparen war noch nie so lohnend wie heute. Die gestiegenen Öl-, Gas und Strompreise bewirken, dass sich Sparmaßnahmen immer schneller bezahlt machen. Fördergelder, Zuschüsse und Einspeisevergütungen helfen dabei.

www.pixelio.de / Andreas Morlok

Quelle: www.pixelio.de / Andreas Morlok

(1) Stromanbieter

Um sich im Dschungel der unzähligen Anbieter und Tarife zu recht zu finden, gibt es nützliche Webseiten, die Ihnen einen guten Überblick geben, wie zum Beispiel:

  • www.verivox.de (Strom, Gas, Telefon, DSL, Handy)
  • www.stromtarife.de (mit Tarifrechner für Strom)

(2) Energiesparende Haushaltsgeräte

Sie sollten immer Geräte mit der Energieeffizienzklasse A kaufen, weil die Unterschiede im Stromverbrauch beträchtlich sind. Somit tun Sie nicht nur was für die Umwelt, sondern schonen auch gleichzeitig Ihren Geldbeutel. Denn die Kosten, die Sie im Laufe der Nutzungsdauer einsparen, übersteigt die Anschaffungskosten um ein Vielfaches. Außerdem müssen alle Elektronikgeräte klassifiziert sein in die Energieklassen A bis G (Energieverbrauchskennzeichnungsgesetz).

Bei der Anschaffung neuer Elektronikgeräte sollten Sie auch Testberichte von Stiftung Warentest oder der Verbraucherzentrale in ihre Überlegungen mit einbeziehen und sich nicht von Dumpingpreisen zu einem Kauf verleiten lassen.

Vorteile von Qualitätsgeräten:

  • eine lange Lebensdauer
  • Einsparungen bei den Kosten
  • kaum technische Schwierigkeiten

Fazit: 2 bis 3 Billiggeräte entsprechen 1 Qualitätsgerät

Was Sie beim Betrieb von Kühlgeräten beachten sollten:

  • Temperatureinstellungen beachten (Tiefkühler: -18°C, Kühlschrank: 5 bis 7 °C)
  • optimaler Stellplatz für Tiefkühler: ungeheizte Räume (nicht neben Backofen)
  • für ausreichend Lüftung hinter dem Gerät sorgen
  • Abtauen bei Bedarf

Was Sie beim Betrieb von Küchengeräten beachten sollten:

  • Abdecken der Kochtöpfe mit Deckel
  • richtige Auswahl der Kochfelder sowie Töpfen (Dampfgartöpfe)
  • richtige Auswahl des Gerät für den jeweiligen Vorgang (Wasserkocher, Mikrowelle)

Was Sie beim Betrieb von Waschmaschinen und Trockner beachten sollten:

  • unnötige Waschvorgänge vermeiden
  • bei Betrieb Kapazitäten nutzen
  • hohe Schleuderdrehzahlen (mindestens 1400 UpM) bei Waschvollautomaten

(3) Kostenfalle Stand-by-Funktion

Schätzungen zu Folge beläuft sich der Energieverbrauch bei Elektronikgeräten mit Stand-by-Funktion allein in Deutschland zwischen 20 bis 22 Milliarden Kilowattstunden. In fast jeden deutschen Haushalt findet man eine Fülle an Elektronikgeräten. Wenn Sie nun bei allen Ihren Geräten die Stand-by-Funktion aktiviert haben, verursacht das nicht nur einen hohen Energieverbrauch, sondern belastet zusätzlich Ihren Geldbeutel.

Optimal wäre es, wenn Sie Ihre Elektronikgeräte ganz abschalten, nach jedem Gebrauch. Eine weitere kostengünstige Variante sind Mehrsteckdosen mit Kickschalter. Falls Sie sich Elektrogeräte neu kaufen, sollten Sie dem Verbrauch im Stand-by-Modus große Beachtung schenken.

(4) Energiesparen durch die richtige Beleuchtung

Jeder sollte seine Beleuchtung in jedem Raum individuell einstellen. Das bedeutet wie viel Licht benötigen Sie in welchem Raum und wie oft nutzen Sie diesen, aber vor allem wofür?

Folgende Punkte sollten Sie beachten:

  • Beleuchtung durch die Sonne (Fenster)
  • Gestaltung des Raumes (Wandfarbe, Farbe und Maße der Möbel)
  • Bauart der Lampen
  • Bauart der Glühbirnen / Strahler
  • Anordnung der Lichtquellen

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar