Warum nicht jede Badewanne für Ihr Badezimmer geeignet ist

20. Mai 2010 | Von | Kategorie: Bad und Sanitär

Wellness und Erholung kann man ganz einfach auch zu Hause haben, mit einem ausgiebigen Vollbad. Damit das Ganze auch perfekt wird, spielt die richtige Wahl der Badewanne eine große Rolle. Mittlerweile gibt es zahlreiche Variationen, die sich vor allem in ihrer Form aber durch das Material unterscheiden. Informationen zum passenden Material finden Sie im folgendem Artikel: „Welche ist die passende Badewanne für Sie?“. Aber auch bei der Wahl der Form gibt es einiges zu bedenken, denn nicht jede Badewanne ist für jedes Badezimmer geeignet. Dennoch gibt es weitaus mehr Auswahl als die herkömmliche Badewannenform, Individualität ist immer mehr gefragt.
Für kleinere Badezimmer bietet sich zum Beispiel die Eckbadewanne als Lösung an. Durch sie wird der Platz optimal genutzt und die Wanne füllt nicht den ganzen Raum aus. So bleibt auch für die restliche Einrichtung noch genug Platz.

Nicht jede Badewanne ist für Ihr Badezimmer geeignet.

Bei größeren Badewannen gibt es die freistehende Badewanne als Alternative. Auch hier sind die unterschiedlichsten Formen möglich. Es gibt freistehende Badewannen mit Füßen und ohne jegliche Umrandungen oder auch Badewannen die in einen runden oder eckigen Podest eingelassen werden. Welche Art und Form gewählt wird, hängt lediglich von Ihrem Geschmack ab. Wichtig ist jedoch die Wahl der Armaturen bei einer freistehenden Badewanne. Am Besten wählen Sie die Armaturen, die in das Modell integriert sind. Diese sind optimal auf die Wanne abgestimmt und verhindern, dass das Wasser über den Rand spritzt.

Eine weitere Option bietet eine Whirlwanne oder ein Jacuzzi, sie sind jedoch ebenfalls eher für große Bäder geeignet. Beide bieten zusätzliche Entspannung durch den Massageeffekt. Zusätzliche Massagebrausen sind mittlerweile nicht mehr nur in speziellen Wannen zu finden, denn es gibt eine große Auswahl an Badewannen mit Whirlpooleffekt.
Wer sich keine neue Badewanne anschaffen möchte, der kann sich Brausen auch nachträglich einbauen lassen. Dabei sollte Ihnen jedoch bewusst sein, dass der Effekt geringerer ist, als bei einer richtigen Whirlwanne. Für geringere Ansprüche ist jedoch auch der Einbau von Brausen ausreichend. Dabei werden Luftdüsen, so genannte Air-Jets eingebaut, die für einen Massageeffekt sorgen sollen.
Bei einer Whirlwanne sind diese ebenfalls integriert, sie sind jedoch hochwertiger und individuell verstellbar. Noch höheren Komfort bietet ein Jacuzzi, dabei sind zum Beispiel Erweiterungen wie Unterwasserbeleuchtung und ähnliches möglich. Diese soll durch die richtigen Farben zur Entspannung beitragen.

Bildquelle: www.pixelio.de / siepmannH

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar