Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit

10. Dezember 2010 | Von | Kategorie: Terrasse und Garten

Der Winter rückt mit seinen kalten Temperaturen langsam näher. Deswegen sollten spätestens jetzt die letzten Vorbereitungen im Garten getroffen werden, damit Ihre Pflanzen die kalte Jahreszeit gut überstehen. Das bringt noch mal einige Gartenarbeiten mit sich, aber es lohnt sich, da Sie so im Frühjahr wieder voll durchstarten können.

Ein Laubhaufen wie dieser bietet den idealen Schutz für Igel.

Je nach Monat gibt es verschiedene Arbeiten die empfehlenswert sind. Spätestens im November sollten dann alle Sachen erledigt sein. Im September, wenn es noch nicht ganz so kalt ist, bietet es sich an den Rasen neu auszusähen oder gegebenenfalls kahle Stellen auszubessern. Ca. 15 Grad Celsius sind gut für die Keime geeignet. Zudem wird der Rasen nicht mehr so in Mitleidenschaft gezogen, da er weniger betreten wird als im Sommer. Unter diesen Bedingungen wachsen die Halme schnell nach. Außerdem sollten Sie die Befestigung ihrer Rankgewächse kontrollieren. Über den Sommer können sich diese durch das Wachstum verschoben haben. Die Befestigungen sollten nicht zu eng sein, damit die Zweige nicht absterben, sie sollten aber auch nicht zu locker sein, damit sie noch genug Stabilität für die anstehenden Herbststürme bieten.

Im Oktober beginnt für die Igel die Zeit um sich ihr Quartier zum Überwintern zu suchen. Ein guter Unterschlupf stellen Laubhaufen dar. Lassen Sie diese also ruhig noch im Garten liegen. Eine Alternative dazu bieten aber auch fertige Igelhäuser. Außerdem wichtig: Wasserhähne, die sich außen befinden, sollten Sie schließen und das Restwasser ablassen. Giessen müssen Sie in dieser Zeit ohnehin nicht mehr und so schützen Sie die Wasserleitungen vor Frost.Falls Sie die Knollen Ihrer Pflanzen fürs nächste Jahr aufbewahren wollen, sollten Sie diese jetzt einlagern. Am Besten geht dies in einem Jutesack im Keller, so lagern die Knollen luftig und trocken.

Der November bietet die letzte Gelegenheit um Obstbäume zu pflanzen. Dies geht jedoch nur solange der Boden noch nicht gefroren ist. Beachten Sie dabei die Größe des Pflanzloches, es sollte etwa doppelt so tief und breit sein wie der Wurzelballen. Ebenfalls vor dem ersten Frost sollten Balkonmöbel, sowie Terrassenmöbel eingelagert werden. Um sich im Frühjahr Arbeit zu ersparen, sollten Sie sämtliche Möbel gründlich reinigen und gegen Rost schützen. Prüfen Sie ebenfalls ob Ihre Gartendeko winterfest ist. Auch die Pflanzkübel sollten von der Terrasse ins Haus oder in ein Gewächshaus gestellt werden.

Weitere Hinweise, wie Sie Ihren Garten möglichst gut auf den Winter vorbereiten können, finden Sie unter https://www.haus-wohnen-leben.de/2009/den-garten-auf-den-winter-vorbereiten.

Bildquelle: www.pixelio.de / Maria Lanznaster

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar