Was ist Feng Shui?

25. Februar 2009 | Von | Kategorie: Allgemein

Feng Shui ist eine über 2500 Jahre alte Wissenschaft, die ihren Ursprung in China hatte. In vielen südostasiatischen Ländern sind die Lehren des Feng Shui weit verbreitet und nehmen großen Einfluss auf das tägliche Leben.

Grundlage des Feng Shui bildet das Chi. Das Chi steht für die Lebensenergie, die uns überall umgibt. Diese Energie bewegt sich jedoch nicht gradlinig sondern zirkuliert tanzend wie der Wind (Feng) und wellenförmig wie das Wasser (Shui) durch den Raum. Erst wenn der freie Fluss des Chis in unserer Umgebung sichergestellt ist, entsteht eine Harmonie, die sich positiv auf unser Wohlbefinden auswirken soll.

Denn die Lehren des Feng Shui haben das Ziel ein harmonisches Gleichgewicht zwischen dem Menschen und seiner Umgebung zu schaffen. Dieses Ziel soll realisiert werden aufgrund einer besonderen Gestaltung von Wohnräumen, Lebensräumen sowie Geschäftsräumen.

Anwendungsbereiche von Feng Shui:

  • Einzelne Wohnräume
  • Gebäudearchitektur von Wohnhäusern
  • Gebäudearchitektur von Bürogebäuden und Ähnlichem
  • Landschaftsarchitektur (wie der Garten)

Seit einigen Jahren wächst das Interesse an den Lehren des Feng Shui zunehmend in den westlichen Ländern. Die Anwendung des Feng Shui in diesen Ländern im Bereich der Architektur und der Innenarchitektur ließ eine neue Form des Feng Shui entstehen. Sie wird als das westliche Feng Shui oder auch als Neo Feng Shui bezeichnet. Hier vereinen sich die westlichen Vorstellungen von Esoterik mit den Lehren des Feng Shui.

Quelle: www.feng-shui.de

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar