Neuheiten im Baurecht für 2009

16. März 2009 | Von | Kategorie: Allgemein

Welche neuen Gesetze sind nun gülltig?

Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG)

  • seit 1. Januar 2009 gültig
  • Alle neugebauten Häuser müssen regenerative Energien verwenden.

Energieausweispflicht

  • seit 1. Januar 2009 gültig
  • Vermieter und Verkäufer von Altbauten, die nach 1965 gebaut wurden, müssen ihren potenziellen Mietern und Käufern einen Energieausweis vorlegen.
  • Der Energieausweis soll bereits auf den ersten Blick zeigen, in welchem Zustand sich die Immobilie befindet.

Energieeinsparverordnung (EnEV)

  • Bis zum 31. Dezember 2008 sollen alle Heizkessel, die vor dem 1. Oktober 1987 eingebaut wurden und mit flüssigem oder gasförmigen Brennstoff arbeiten, außer Betrieb genommen werden – unabhängig davon ob sie nach 1996 modernisiert wurden und die Abgasverlustwerte einhalten. Ausnahmen von dieser Regelung sind Brennwertkessel und Niedertemperaturheizkessel.
  • Bis zum 31. Dezember 2008 müssen alle Heizungsleitungen und Warmwasserleitungen im Wohnungsbestand, die durch unbeheizte Räume führen, gedämmt werden.
  • Bis zum 31. Dezember 2008 müssen alle ungedämmten Dachböden energetisch gegenüber dem beheizten Wohnbereich abgeschottet sein. Das gilt auch für alle alten Anlagen der Kühltechnik, Klimatechnik sowie Raumlufttechnik.
  • Die letzten beiden Regelungen sind Nachrüstpflichten für alle privaten Bauherren, die in den vergangenen Jahren entweder einen Altbau gekauft oder neu bezogen haben. Ausgenommen sind aus diesen Regelungen alle privaten Hausbesitzer, die vor dem 1. Februar 2002 ihr Haus selbst bewohnten.

Wenn Sie heute bauen, oder auch sanieren, müssen Sie sich nach der EnEV 2007 richten. Das heißt, bereits Mitte dieses Jahres, wenn die EnEV 2009 in Kraft tritt, ist Ihr Neubau überholt – in energetischer Hinsicht. Wenn dann auch noch die EnEV 2012 gilt, besitzen Sie ein gerade 3 Jahre altes Haus, das rein rechnerisch gesehen eine wahre Energieschleuder ist. Deshalb die Empfehlung halten Sie beim Bauen auf jeden Fall den Standard der neuen EnEV 2009 ein.

Energieeinsparungsgesetz (EnEG)

Die Energieeinsparverordnung war der Vorreiter dieses Gesetzes, das voraussichtlich am 1. Juli 2009 in Kraft tritt. Damit soll der Energieverbrauch für Heizung und Warmwasser in Neubauten sowie in sanierten Altbauten um 30 Prozent gesenkt werden, im Vergleich zum bisherigem Standart. Außerdem sollen Anbauten, Erweiterungsbauten und umfassende Sanierungsmaßnahmen der Außenwände dem Standart eines Neugebauten Hauses entsprechen.

Beim Institut für Energie-Effiziente Architektur mit Internet-Medien können Sie alle diese Regelungen im Detail nachlesen.

Quelle: Verband privater Bauherren e.V.

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar